Das MINT-Profil am Marie Curie Gymnasium

Was wäre der Mensch ohne die Neugier seines Geistes.
Marie Skłodowska Curie (1867 - 1934)

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik kurz MINT:

Die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die man in diesen Fächern erwerben kann, gelten in unserer modernen Gesellschaft als Erfolgsgaranten. Neben dem Praxisbezug bieten sie vielfältige Entwicklungsperspektiven, um die technologischen Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Das Marie Curie Gymnasium fördert diese Fähigkeiten in vielfacher Hinsicht.

Gerade erst ganz neu an unsere Schule angekommen sind unsere Fünftklässler schon mitten im Experimentieren. Dieses erfolgt im BNT – Unterricht (Biologie, Naturphänomene und Technik). In Kleingruppen wird hier experimentiert, geforscht und entdeckt. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur die wichtigste Triebkraft der Naturwissenschaft (die Neugierde) kennen, sondern ganz nebenbei getreu unseres Leitbildes auch noch das eigenverantwortliche Arbeiten und die Selbständigkeit beim Durchführen ihrer Experimente.

Wenn zusätzlich Interesse vorliegt, steht der jungen Forscherkarriere an unser Schule nichts mehr im Weg! Ab der 6. Klasse können interessierte Schülerinnen und Schüler an der JugendForscht! AG teilnehmen. Darüber hinaus wird in Klasse 5 noch der Basiskurs Medien angeboten, darin lernen die Schülerinnen und Schüler die grundlegende Arbeitsweise mit dem PC kennen und werden beispielsweise befähigt, Schriftstücke und Präsentationen am PC zu erstellen.

In Klassenstufe 7 wird der Aufbaukurs Informatik unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen vertieften Einblick in die Arbeitsweise eines PCs und lernen die Grundlagen der Programmierung kennen. Zusätzlich findet auch noch eine Sensibilisierung für die Gefahren und Risiken der modernen Datenverarbeitung statt. Dabei steht vor allem das selbständige Arbeiten im Vordergrund.

In den Klassenstufen 8-10 wird das Profilfach NwT (Naturwissenschaft und Technik) mit 4 Wochenstunden jeweils unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler haben dieses Profilfach Ende der 7. Klasse gewählt. Naturwissenschaft und Technik wird in kleineren Lerngruppen (ca. 15-20 Schüler und Schülerinnen) unterrichtet. Der Unterrichtsgang enthält sehr viel Praxisbezug. Die Schülerinnen und Schüler werden über vielfältige Unterrichtsthemen in diesem dreijährigen Ausbildungsgang zur selbständigen Projektarbeit angeleitet. Im letzten halben Jahr in der Jahrgangsstufe 10 wird die Facharbeit angefertigt.

In der Oberstufe werden am Marie-Curie Gymnasium alle Naturwissenschaften als Basis und Leistungsfach angeboten. Das MINT-Profil wird durch den Vertiefungskurs Mathematik und Informatik vervollständigt. Das breite Angebot an MINT-Unterricht ist durch eine sehr gute technische und mediale Ausstattung der Fachräume, aber auch der ganzen Schule gewährleistet. Das durchgehende AG Angebot im MINT-Bereich ermöglicht allen Schülerinnen und Schülern ein über die Bildungspläne reichendes fundiertes Lernen naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen und Techniken. Die langjährige Teilnahme an den MINT Arbeitsgruppen wird durch ein persönliches Portfolio dokumentiert, das über die Jahre am Marie-Curie Gymnasium entsteht.

Zusammen mit der Berufsorientierung der Schule, die einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Informationen zu MINT-Berufen legt, eröffnen sich den Schülerinnen und Schülern in ihrer Schullaufbahn interessante und lohnende Möglichkeiten für attraktive Berufsfelder. Gute Bewerber sind in unserer mittelstandsorientierten Wirtschaft, aber auch von Wissenschaft, Technik und IT gefragt.

Die Schule verfolgt gezielt und gut organisiert die Weiterentwicklung ihres MINT Profils. Eine speziell beauftragte Lehrkraft koordiniert die vielen und vielfältigen Aktivitäten in einer Jahresplanung. Die Teilnehmer unseres MINT Netzwerkes bestehend aus Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, ehemaliger Schülerinnen und Schüler und Experten aus ansässigen Betrieben und wissenschaftlichen Einrichtungen stehen im regen Austausch miteinander. Die von diesem Netzwerk generierten innovativen Impulse ermöglichen eine kontinuierliche Entwicklung für das naturwissenschaftliche und technische Lernen an unserer Schule. Die für die Weiterentwicklung relevanten Fortbildungen werden intern oder extern für Lehrerinnen und Lehrer durchgeführt. Selbstverständlich werden alle durchgeführten Maßnahmen, auch unter Einbezug der Rückmeldung von Schülerinnen und Schülern sowie Eltern, umsichtig evaluiert und verbessert.