Nîmes 2008 / 2009

Nimes08

2008 nahmen Schülerinnen und Schüler aus drei verschiedenen Klassen an dem Austausch teil. Sie hatten Französisch als erste, zweite oder dritte Fremdsprache gelernt und damit verschiedenes Sprachniveaus. Um dieses etwas auszugleichen und sich besser kennen zu lernen, trafen wir uns mehrere Male in einer Arbeitsgemeinschaft. Dabei war uns das Heft „Erste Hilfe Schüleraustausch“ eine hilfreiche Unterstüzung. Außerdem bereiteten wir gemeinsam das Thema und die verschiedenen Aktivitäten für den Besuch der französischen Schüler bei uns vor. Da die Adressen der Partner früh verteilt wurden, konnten sich die meisten schon vorher per E-Mail kennen lernen. Auch darüber wurde in der AG berichtet, was für alle Teilnehmer sehr wichtig und interessant war.Die Begegnung zwischen den Partnerschulen unterschied sich in diesem Jahr von den vorherigen, da diesmal die französischen Schüler nach Deutschland kamen und direkt im Anschluss daran alle mit ihren deutschen Partnern zusammen nach Frankreich fuhren. Durch den längeren gemeinsamen Aufenthalt wurde der interkulturellen Kommunikation mehr Raum gegeben, was sich aus pädagogischer und lernpsychologischer Sicht als sehr vorteilhaft erwies.Alle Schüler bestätigten, dass sich ihre sprachlichen Kompetenzen merklich verbessert haben. Das Verstehen der Fremdkultur und der Abbau von Vorurteilen können durch das längere Beisammensein der Gruppen positiv beeinflusst werden.

Verantwortliche Lehrer:
Reisewitz-Nolle, Claudia

Noll, Achim

Fischer, Roland

Allier, Gisèle