Begabtenförderung Mathematik am MCG

 

Stufe 1: Klassen 5-7

Unterstufenwettbewerbe „Problem des Monats“ & „Känguru“

Gezielte Förderung durch Unterstufenlehrer. Am Ende der Klasse 7: „Talentsichtung“ und Werbung für die Mathe-AG.

Stufe 2: Klassen 8 & 9

Mathe-AG (Beck):

Seit dem Schuljahr 2004/05 gibt es am MCG die Mathe-AG, die sich an alle interessierten Mittelstufenschüler richtet, die Spaß am Knobeln, mathematischen Modellieren und Kombinieren haben.

Einmal im Monat lösen die Schüler samstagvormittags von 9-13 Uhr Knobelaufgaben – von einfacheren Rätseln über „mathematische Zaubertricks“ bis hin zu anspruchsvolleren Bundeswettbewerbsaufgaben – oder beschäftigen sich mit anregenden mathematischen Inhalten, für die in der Schulmathematik leider oft kein Platz bleibt, wie etwa Themengebiete aus der Zahlentheorie, Kryptographie, Spieltheorie oder Graphentheorie.

Höhepunkt ist der alljährliche Besuch des Schüler-Mathelabors in Karlsruhe. Die Schüler erhalten dort einen ganz neuen Zugang zur Mathematik. Neben über 50 Experimentierstationen dürfen die Schüler an einem Workshop teilnehmen, den meist ein Professor der Uni Karlsruhe ehrenamtlich leitet. Workshopthemen der letzten Jahre waren unter anderem: „Penrose Parkettierung“, „Knotentheorie“, „Bierdeckelstapeln: Divergenz der harmonischen Reihe“.


Stufe 3: Oberstufe

Freiburg-Seminar (Metzger):

Ansprechpartner für das Freiburg-Seminar am Marie-Curie-Gymnasium Kirchzarten ist Herr Metzger. Er leitet auch die Oberstufen-AG Mathematik. In diesem Jahr hat sie das Thema Graphentheorie.

Informationen findet man auch auf der Homepage des Freiburg-Seminars.


Preisträger mathematischer Wettbewerbe der letzten Jahre