09chemie_Jf2 09Chemie_Jf1

Jugend forscht 2009

Fach: Chemie
Thema: Stehen Erdnüsse auf Heavy Metal?
Betreuer: Christoph Poppe

Miriam Schuster (Klasse 10b)
Johanna Heitzmann (Klasse 10b)

2. Sieger des Regionalwettbewerbes Südbaden Jugend forscht 2009 in Freiburg

Bei der chemischen Industrie fallen viele verunreinigte Abwässer an, welche zum Beispiel durch eine teure Aktivkohlefiltration gereinigt werden. Um eine kostengünstigere Methode zu entwickeln, haben wir die Absorptionsfähigkeit von Kupferionen an Erdnussschalen getestet. In der Lebensmittelindustrie fallen Erdnussschalen in großen Mengen als Abfallprodukt an und stehen somit kostenlos zu Verfügung.
In der vorliegenden Arbeit wurde die Absorptionsfähigkeit von Erdnussschalen und einer Kupfersulfatlösung in Abhängigkeit von Zeit, pH –Wert, Mahlgrad, Menge der Schalen und Temperatur untersucht. Es wurde versucht, die bestmögliche Variante zu erforschen. Dabei ergab sich die Erkenntnis, dass in einem sauren Milieu, bei einem möglichst kleinen Mahlgrad und einem Inkubationszeitraum von einer Woche die Erdnussschalen etwa 80% der Kupferionen absorbieren können. Die Temperatur hat in unseren Untersuchungen keine wesentliche Rolle gespielt.