Mathematische Wettbewerbe am MCG

Problem des Monats - PDM (Unterstufe)

Jeden Monat erscheint für Unterstufenschüler in Baden-Württemberg eine hübsch eingekleidete Knobelaufgabe, das sogenannte Problem des Monats. Die Aufgaben werden vom Mathelehrer an interessierte Schüler verteilt und korrigiert. Am Ende des Schuljahres kann der Lehrer an besonders engagierte Schüler vorgefertigte Urkunden austeilen. Träger des Wettbewerbs ist das Kultusministerium Baden-Württemberg.


Mathématique sans frontière - Mathe ohne Grenzen (MOG) (Klassen 9 & 10)

Das RP-Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch schreiben jährlich einen Klassenwettbewerb für die Stufen 9 und 10 aus. In zwei Unterrichtsstunden bearbeitet die Klasse gemeinschaftlich zehn bzw. dreizehn (Stufe 10) Aufgaben, die teilweise in einer Fremdsprache verfasst sind. Von jeder Klassenstufe dürfen jeweils die drei besten Klassen aus dem Elsass, Nordschweiz und Südbaden zur multinationalen Siegerfeier in den Europapark-Rust. Vormittags findet die Finalrunde statt, in der die trinationalen Klassen in kleinen Wettbewerben gegeneinander antreten - nachmittags haben die Schüler freien Eintritt in den Europapark.

Immer wieder schaffen es Klassen des MCG-Kirchzarten in die Finalrunde nach Rust. 2014 zog die 10d ins Finale ein. 2009 erreichte die Klasse 10b den ersten Platz:


Mathe-Adventskalender der deutschen Forschungsgemeinschaft DFG (für alle Klassenstufen)

Seit über zehn Jahren gibt es nun den mathematischen Adventskalender für Knobler und Tüftler jeden Alters. Es gibt den Kalender in drei Schwierigkeitsstufen:

Der Mathekalender für die Stufen 4-6 und 7-9 bietet sehr hübsche altersgerechte Aufgaben, die teiweise auch Schüler begeistern, die sonst Mahtematik nicht als ihr Lieblingsfach bezeichnen würden. Der Lehrer kann bei den "kleinen" Kalendern die ganze Klasse registrieren. Die Schüler können so auch als ganze Klasse gewinnen. Vom 1. bis zum 24. Dezember gilt es, täglich ab 6.30 Uhr ein Aufgabe zu lösen. Die Siegerklassen erhalten einen Tag schulfrei und dürfen zur Siegerfeier nach Berlin reisen.

Der Mathekalender des Forschungszentrums Matheon richtet sich an Oberstufenschüler und bietet sehr knifflige aber geniale Aufgaben, die auch manch Mathe-Kollegen in ihren Bann ziehen. Diese Aufgaben vermitteln sowohl Einblicke in die aktuelle mathematische Forschung, als auch in den Berufsalltag von Mathematikern. Neben Schülern spielen viele Erwachsene mit, die Spaß an komplexen Aufgaben haben, die viele verschiedene Themenbereiche der Mathematik streifen. 2010 erreichte Daniel Saier, ein Schüler des MCG unter 13 000 Mitspielern sogar den 1. Platz und gewann einen Laptop. Daniel und weitere vier Klassenkameraden, die auch alle Aufgaben richtig lösten durften zur Siegerfeier nach Berlin fliegen - ein unvergessliches Erlebnis:


Känguru Wettbewerb (für alle Klassenstufen)

Der Känguru-Wettbewerb wird zentral durch den Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität in Berlin hat, vorbereitet und ausgewertet. Durchgeführt wird der Wettbewerb dezentral an den Schulen.

Die freiwillige Teilnahme am Wettbewerb ist für alle Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse aller Schularten möglich – lediglich die Zustimmung der Teilnehmer bzw. ihrer Eltern muss an der Schule vorliegen. Für jede Klassenstufe gibt es altersgerechte Aufgaben, die am Kängurutag dieses Schuljahr am 17. März 2016, in 75 Minuten zu bearbeiten sind.

Die letzten Jahre erreichten beim Känguru-Wettbewerb vorallem Unterstufenschüler zahlreiche Preise. Das Interesse an diesem Wettbewerb ist vorallem bei den jüngeren Schülern groß.