Wahlen am Marie-Curie-Gymnasium

Wann wird gewählt?

Mit den Wahlen könnt ihr euch Zeit lassen. Nach der SMV-Verordnung sollte folgender Zeitplan eingehalten werden:

  • innerhalb der ersten 3 Wochen: Klassensprecherwahl
  • innerhalb der ersten 5 Wochen: erste SMV-Sitzung (Schülerrat)
  • innerhalb der ersten 7 Wochen: Wahl der Schülersprecher

Wer entscheidet über den Ablauf der Wahlen und über Ämter?

  • Die SMV-Verordnung Baden-Württembergs gibt den Rahmen vor: Es muss mindestens 2 Klassensprecher je Klasse und 2 Schülersprecher geben. Sie regelt auch, wer und wie gewählt wird.
  • Die sogenannte SMV-Satzung, die der Schülerrat des MCGs festgelegt hat, kann Genaueres bestimmen. Sie regelt bei uns unter anderem, dass wir Stufensprecher und 4 weitere stellvertretende Schülersprecher haben. Außerdem legt sie fest, dass das Schülersprecherteam vom Schülerrat gewählt wird.

Was musst du über Wahlen wissen?

  • Niemand darf vorschreiben, dass ein Junge und ein Mädchen ein Klassensprecherteam oder Schülersprecherteam bilden, denn...
  • Die Wahlen müssen den Grundsätzen entsprechen, die für demokratische Wahlen gelten: sie sind allgemein, frei, gleich und unmittelbar.
  • Wahlen müssen immer geheim durchgeführt werden, niemand darf unter Druck gesetzt werden.
  • Auch als Kandidat hast du natürlich eine Stimme, die du dir auch selbst geben darfst. Ausnahme: Als Kandidat für das Schülersprecheramt hast du nur eine Stimme, wenn du ein gewählter Klassensprecher bist.

Wer darf wählen?

  • Klassensprecher/innen werden von allen Mitgliedern der Klasse gewählt - der Lehrer hat keine Stimme.
  • Wer den Stufensprecher/die Stufensprecherin wählt, bestimmt die Satzung. Bei uns am MCG wählen nicht alle Schüler den Schülersprecher, sondern der Schülerrat.
  • Wer den Schülersprecher/die Schülersprecherin wählt, bestimmt die Satzung. Bei uns am MCG wählen nicht alle Schüler den Schülersprecher, sondern der Schülerrat.

Wer kann gewählt werden?

  • Als Klassensprecher/in lässt du dich selbst aufstellen oder du wirst vorgeschlagen. Die Wahl darfst du auch nachher ablehnen, denn man muss dich fragen, ob du die Wahl annimmst.
  • Als Stufensprecher/in lässt du dich selbst aufstellen oder du wirst vorgeschlagen. Die Wahl darfst du auch nachher ablehnen, denn man muss dich fragen, ob du die Wahl annimmst.
  • Als Schülersprecher und 1. Stellvertreter kann jeder Schüler und jede Schülerin der Schule als kandidieren, sofern er zum Zeitpunkt der Wahl die Schule besucht. Du kannst auch vorgeschlagen werden und die Wahl nachher ablehnen, wenn du das Amt nicht übernehmen möchtest. Die Zahl weiterer Stellvertreter darf die schuleigene SMV-Satzung regeln. Momentan gibt es 5 weitere Stellvertreter am MCG. Diese müssen (laut SMV-Verordnung) Klassensprecher sein und werden vom Schülerrat gewählt.