Der Landesschülerbeirat (LSBR)

Die Verantwortung der Schüler endet nicht mit dem Schulgelände! Neben dem (regionalen) Freiburger Schülerrat gibt es den Landesschülerbeirat, der die Landesvertretung der Schülerinnen und Schüler in Baden Württemberg ist. Er vertritt also die Interessen und Anliegen der 1,5 Millionen Schüler unter anderem gegenüber dem Kultusministerium und der Öffentlichkeit.

Was macht der LSBR?

Der LSBR besteht aus den gewählten Vertretern und Stellvertretern der Schülerinnen und Schüler aller Schularten – das sind ingesamt 60 Mitgliedern. Hier ein paar Beispiele für die Tätigkeit des LSBRs:

Der LSBR...
  • verfasst Stellungnahmen, die beim Kultusministerium Gehör finden (Beispiele: Umstellung von G9 auf G8, Bildungsgerechtigkeit, Einsatz von Medien im Unterricht, Bildungspläne...etc.)
  • steht in kontinuierlichem Kontakt mit dem Kultusministerium und verschiedenen Landtagsabgeordneten und anderen Akteuren der Bildungspolitik.
  • arbeitet zu verschiedenen schülerbezogenen Themen wie beispielsweise zur Nachhaltigkeit, Schülerbeteiligung, Inklusion, Integration, Berufsorientierung, Medien, Musik und vielem mehr.
  • organisiert Kongresse und Fortbildungen für Schüler/innen

LSBR-Wahlen Die Wahlen findet alle zwei Jahre statt. Es gibt vier Wahlbezirke (Regierungsbezirk Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen), in denen jeweils ein ordentliches und ein stellvertretendes Mitglied pro Schulart gewählt wird.

Wählen dürfen alle Schülersprechern. Gewählt werden dürfen alle Klassensprecher/innen.

Die nächsten Wahlen (13. LSBR) findet im 7.Februar 2018 statt.

Genauere Informationen gibt es hier: LSBR