Großer Erfolg für das Skilanglaufteam beim Bundesfinale von JtfO

Unser Skilanglaufteam erzielte bei der Veranstaltung Jugend trainiert für Olympia den 2. Platz. Über 800 Schülerinnen und Schüler aus allen 16 Bundesländer kam vom 18.02 bis 21.02.2019 für das Bundesfinale nach Nesselwang ins Allgäu. Bei besten winterlichen Bedingungen wurden in den Disziplinen Langlauf, Ski Alpin Ski Sprung Wettkämpfe durchgeführt. Für das Marie-Curie Gymnasium starteten im Langlauf in WK IV Lotta Mayr, Mara Eckerle, Louisa Haag, Luis Schuler und Tyler Uetz und in WK III Jungen Jannis Dold, Sven Kolb, Nils Rohrer und Dean Uetz.

Lotta Mayr 6a, Louisa Haag 7a, Luis Schuler 6a, Mara Eckerle 7b, Tyler Uetz 7a

Nach dem Durchlaufen eines Hindernisparcours am ersten Wettkampftag lag unser Team in WK IV auf Platz 3, nur zwei Sekunden hinter dem Team des Anette Kolb Gymnasiums aus Traunstein. In einem Staffellauf, am darauf folgenden Tag, konnte unsere Staffel hinter dem Gesamtsieger, der Eliteschule des Sports aus Oberwiesenthal, den zweiten Platz erzielen und sich damit noch vor das Team aus Traunstein schieben. Dies ist der bisher größte Erfolg bei JtfO eines Teams des MCG und auch ein nicht so häufiger Erfolg einer baden-württembergischen Schule beim Winterfinale von JtfO. Unser Team in WK III Jungen wurde am ersten Wettkampftag, aufgrund eines fehlenden Schülers, nicht gewertet und startete deshalb im Staffellauf am zweiten Tag auf der letzten Startposition. Von den 44 teilnehmenden Staffeln überholte unser Team über 30 und erreichte einen sehr guten 9 Platz. Die Veranstaltung endete mit einer großen Abschlussfeier. Auf dieser erhielt unserer erfolgreiche Mannschaft von Tobias Angerer, einem ehemaligen dreifachen Olympiasieger im Langlauf, ihre Silbermedaille. 

O.Kolb