Das kalte Herz, Theateraufführung vom 13. Juli 2012

Peter Munk ist unglücklich. Er ist zu arm und zu unbedeutend, um im Wirtshaus Ezechiel und den Tanzbodenkönig auszustechen und Lisbeth für sich zu gewinnen. Da erhält er ein verlockendes Angebot vom düsteren Holländer-Michel...


20 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 und 7 probten wochenlang mit Feuereifer das Stück „Das kalte Herz" nach einem Märchen von Wilhelm Hauff. Ein Stück über Armut und Reichtum, Anerkennung und Ausgrenzung, Ruhm und Schande ... oder einfach darüber, was Geld mit uns macht.

Die Aufführung war ein voller Erfolg, der Zuschauerandrung enorm.

Momentaufnahme einer Probe im Vorfeld:
Eine sich schließende Blüte schweißt uns zusammen, zwei Clowns, die sich hauen, bringen uns einander näher, wir halten uns gegenseitig den Spiegel vor, Luftballons füllen uns mit Zuversicht Mut Selbstbewusstsein, selbstlos erreichen wir als Karawane unser Ziel!
Die Worte fliegen im hohen Bogen, die Stimmen schallen durch den finsteren Wald, der in der Aula entsteht, Figuren treten langsam hinter den Bäumen hervor ...


Fotogalerie: (zum Öffnen der Gallerie bitte ein beliebiges Bild anklicken)