Augen Auf Tag 2012


Artikel in der badischen Zeitung: Intoleranz wird nicht toleriert (veröffentlicht am Mo, 30. April 2012)

Die beiden Neigungskurse Gemeinschaftskunde haben mit der Unterstützung der Gemeinschafstkundelehrerinnen und der SMV die vierte Auflage des Augen auf Tages organisiert, der dieses Jahr unter dem Motto "Rechtsradikalismus" stand. Hierzu haben auswärtige Referenten, aber auch Schüler und Lehrer unseres Gymnasiums am Donnerstag, 26. April zahlreiche unterschiedliche Workshops angeboten.

Augen auf Tag 2012_43

Das Ziel der Organisatoren des diesjährigen Augen Auf Tags war es, die Themen der Workshops noch realitätsbezogener zu gestalten.

Vor allem die Anfang des Jahres aufgedeckte Mordserie der rechtsradikalen „Zwickauer Zelle“ wurde zum Anlass genommen, dem Augen Auf Tag ein deutlicheres Gesicht gegen Hass, Gewalt und Vorurteile zu geben. Auch die Kooperation der SMV zusammen mit den Gemeinschaftskundelehrerinnen sorgte dafür den Tag politischer zu gestalten.

Somit wurden Oberstufenschüler unter anderem über  ausländerfeindliche Pogrome in Deutschland nach der Wiedervereinigung informiert, ein Thema außerhalb des Lehrplans, oder hatten die Möglichkeit mit einem  Zeitzeugen über das Leben als Halbjude in Freiburg zur Zeit des Nationalsozialismus zu sprechen.

Mit Fragestellungen wie „Was sind Nazis?“ oder „NPD verbieten?“ beschäftigten sich Schüler aus der Mittelstufe.

Auch die Schüler der Unterstufe zeigten mit einer Kunstaktion klare Haltung gegen Ausgrenzung und für mehr Vielfalt.

Mit der abschließenden Luftballonaktion wurde der Tag als Schulgemeinschaft abgeschlossen.

 

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Bildungspartner Testo für die finanzielle Unterstützung der Luftballonaktion sowie die großzügige und Bereitstellung der Luftballons.

Fotogalerie: (zum Öffnen der Galerie bitte ein beliebiges Bild anklicken)