„Evening Rise“ – Ein einzigartiges Konzertereignis am MCG

Zum Zeitungsartikel der BZ: Die Nacht in all ihren Facetten (veröffentlicht am Mo, 07. Mai 2018 auf badische-zeitung.de)

Bereits zu Beginn des Schuljahres kristallisierte sich in der Musikfachschaft der Wunsch heraus, einmal ein etwas anderes Schulkonzert auf die Beine zu stellen als unsere altbewährte und beliebte Veranstaltung „Musik macht Schule“: Auf der Bühne sollte, eingebettet in Musik, Performance, Schauspiel und Tanz, eine Geschichte rund um das Thema „Nacht“ erzählt werden!

Natürlich waren wir hierbei auf die Mitwirkung vieler anderer Fachbereiche angewiesen. Gemeinsam mit dem „Literatur- und Theater“-Kurs von Clea Daiber-Wild, dem Fachbereich der Bildenden Kunst, der Technik-AG, der SMV sowie der Assistenz der Referendarin Elisa Krickel im Bereich Tanz entwickelte sich im Laufe des Schuljahres eine kreative und ideenreiche Probendynamik, welche durch die Arbeit mit den SchülerInnen immer wieder neue Impulse bekam. Ein Höhepunkt innerhalb der Vorbereitung waren hierbei sicherlich die intensiven Arbeitsphasen der Chöre und Big-Bands auf Schluss Ortenberg und am Schluchsee im Februar 2018.

Am 5. Mai war es dann endlich soweit: Mehr als 500 Zuschauer kamen zu dem großen Event ins Foyer des Schulzentrums und bestaunten das Ergebnis monatelanger Vorbereitung. Ob es nun der mystische Beginn des Konzerts war, in dem die Solo-Stimmen von Coura Tall und Jule Stöhr von den Emporen des Foyers „Evening Rise“ anstimmten, die vielen aufwendig choreographierten Musikbeiträge der zahlreichen Schulensembles oder der fulminante Schlusspunkt des Lehrerchors, der mit „Night Fever“ die gesamte Bühne in eine ausgelassene Partymeile verwandelte: Das Publikum riss es von den Sitzen und zollte mit einem nicht enden wollenden Applaus allen Beteiligten größte Anerkennung für einen eindrucksvollen und außergewöhnlichen Konzertabend.

Diana Fürst