Jugend trainiert für Olympia – MCG beste Mannschaft Baden-Württembergs

Kirchzarten | Schonach 02. März 2018

Bei kalten Schneebedingungen fand das Winterfinale von „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ in Schonach im Schwarzwald statt. Ambitionierte Athleten konnten sich in verschiedenen Disziplinen wie Langlauf, Skisprung und Alpinski vom 25.02.2018 bis 01.03.2018 messen. Die Mixed-Staffel des MCG Kirchzarten freut sich über einen sehr guten 5.Rang und ist somit im Langlauf WK IV (Jahrgänge 2005-2008) fünftschnellste Mannschaft Deutschlands. Angeführt wird das Feld von Schulen aus Sachsen, Bayern und Hessen.

Der vom ehemaligen Bundestrainer im Langlauf – Georg Zipfel – entwickelte Techniksprint verlangt den Sportlern alle Disziplinen ab, die ein Langläufer beherrschen sollte; dabei geht es um Koordination und sichere Skibeherrschung, die umfassende Technik und Schnelligkeit auf den dünnen Latten. „Um erfolgreich und schnell Langlaufen zu können, reicht es nicht, nur geradeaus zu laufen. Der 2011 von mir entwickelte Parcours umfasst Tretorgeln, Richtungsänderungen, Slalom, Bodenwellen, Achter, Abfahrt, Sprungschanze und Anstieg. Je besser Langläufer dies bewältigen können, umso sicherer und somit schneller werden sie“, erklärt der designierte Bundestrainer und fügt hinzu: „Das Wichtigste ist der Spaß beim Training, im Technikparcours merken die Kinder die Belastung gar nicht und sind einfach mit Freude und Begeisterung dabei!“

Ein eisiger Wind fegt bei zweistelligen Minusgraden über das Schonacher Plateau, auf dem die Langlaufwettkämpfe ausgetragen werden. Es sind vergleichbare Bedingungen wie bei Olympia in Pyeongchang. Alle Teilnehmer sind hochmotiviert und gut gelaunt. Der olympische Gedanke und der Zusammenhalt der Sportler sind spürbar. Die Bedingungen sind top, die Organisation lobenswert. Mit Jannis Dold, Mara Eckerle, Louisa Haag, Sven Kolb, Lotta Mayr und Dean Uetz stehen Langlauf- und Biathlonerfahrene am Start. Die Landessieger Baden-Württembergs machen es bis zum Schluss spannend – und am Ende war es denkbar knapp: Platz 4 ist vier Sekunden und Platz 3 zweiundzwanzig Sekunden vor dem mit jüngeren Jahrgängen aufgestellten Kirchzartener Team. Otmar Kolb, begleitender Lehrer vom MCG, freut sich sehr über die gelungene Teilnahme: „Natürlich bin ich stolz auf meine Mannschaft, sie haben sich super geschlagen und wir hatten eine tolle Zeit mit echtem Teamgeist. Nur gemeinsam kommt man weiter, der Zusammenhalt ist wichtig. Im Haus des Gastes in Schonach haben die Organisatoren eine Olympia-Ausstellung initiiert, da konnten die Kinder schon mal die olympische Fackel von Rio 2016 tragen. Tolle Freizeitprogramme, gelungene Wettkampfabläufe und spektakuläre Eröffnungs- und Abschlussfeiern bleiben uns allen sicher noch lange in Erinnerung.“ Eine gelungene Veranstaltung mit vielen Highlights. Ein Motivator für Groß und Klein. Und wer weiß, vielleicht war ja beim diesjährigen Winterfinale wirklich ein Olympiasieger von morgen dabei.

Nora Mayr