Amsterdam Exkursion

Vom 01.-04. Oktober besuchte unser vierstündiger Kunstkurs, zusammen mit zwei Ausreißern aus dem zweistündigen Kurs, in Begleitung von Frau Daiber-Wild und Herrn Trennert-Helwig die Hauptstadt der Niederlande und Kunstmetropole Amsterdam.

Nach einer harten Nacht im Zug durchkämmten wir montags die Innenstadt. Selbstvorbereitete Kurzreferate erhellten uns einiges über die Grachten und andere, auch geschichtliche Besonderheiten dieser Stadt am Wasser. Am ersten Abend wurde in der modernen Jugendherberge gemeinsam gekocht und gegessen, natürlich Spaghetti. Dienstags stand das Rijksmuseum auf dem Plan, weil hier einige berühmte Rembrandts hängen, im Anschluss besuchten wir das Rembrandt Haus, in dem der Künstler zu seiner Zeit gelebt hat.

Mittwochmorgen fuhren wir mit der Tram zum Van Gogh Museum, in dem beeindruckende Werke hängen. Nachmittags versammelten wir uns vor dem Anne Frank Haus, die letzten Referate wurden gehalten. Die tragische Lebensgeschichte der durch die Nazis ermordeten Anne Frank ist in diesen authentischen Räumlichkeiten nachvollziehbar dargestellt und dadurch erlebbar.

Unsere Reise war eine gelungene Exkursion, informativ, mit tollen Eindrücken- und Spaß hatten wir auch-z.B. in der Karaoke Bar.

Johanna Spietenborg