Optimierung eines Arduino gesteuerten Autos

Von Janis Rohrer

Bei meinem Projekt geht es darum eine Handsteuerung für Autos zu entwickeln. Das Ziel ist, dass man über die Bewegung seiner Hand und die Krümmung von Fingern ein Auto steuern kann und es je nach Bewegung vorwärts, rückwärts oder Kurven fährt. Das Projekt ist in der Hinsicht interessant, da es einige Vorteile zur normalen Fernsteuerung mit sich bringt.

Das Projekt ist in sich in kleinere Teile aufteilbar die alle erledigt werden mussten. Man braucht eine zuverlässige und schnelle Datenübertragung, muss die Sensoren auslesen, die Daten senden und ein Auto bauen.

Zuerst habe ich mich mit der Datenübertragung auseinandergesetzt und mich schließlich für MQTT eine Datenübertragung über WLAN entschieden. Dort musste ich mich zunächst einarbeiten und die Funktionsweise verstehen. Zunächst habe ich dann versucht die Daten des Neigungssensors zu übertragen und sie auf dem Empfänger in Form von LEDs anzeigen lassen.

Während des Projekts gab es allerdings auch einige Schwierigkeiten wie ein zu schwaches WLAN oder Probleme den Sensor auszulesen.

Mittlerweile bin ich soweit, dass ich die Sensoren auf dem Handschuh montiert hab und die Daten auch schon senden kann. Allerdings muss ich noch das Auto bauen welches dann auf die Werte reagiert.

Damit man sich die Werte von dem Sensor auch gut vorstellen kann habe ich zudem noch eine Website erstellt auf der ein Würfel je nach Lage der Hand rotiert. Somit hat man nicht nur einfach die Werte vom Sensor, sondern auch eine gut vorstellbare Visualisierung.